1979/3 Volkswagen Beetle OettingerSOLD
See all the Images for this Car
Dass der Käfer bei sehr vielen Menschen positive Erinnerungen weckt liegt einfach daran, dass viele den in jungen Jahren selbst besessen haben oder darin aufgewachsen sind. In der Regel natürlich in der "vernünftigen" Limousine mit 34 PS - Standard eben! Wer jung war hat ihn mit der Sprühdose frisiert und wer Geld hatte, das war die Ausnahme, der ging zum Tuner, damals noch "Frisierer" genannt und ließ einen Sportauspuff oder Sportfelgen montieren. Dann gab es noch eine weitere Steigerung die an allen Stammtischen Gesprächsthema war, das war der berühmte Okrasa Tunigsatz von Dipl. Ing. Gerhard Oettinger. Dieser hat schon 1951 den Käfermotor nach Vorbild des Porsche 356 A Motor auf Solex Zweivergaseranlage umgebaut und hervorragende Leistungswerte erzielt. Dieser Erfolg führte noch im gleichen Jahr zur Einführung des Namens Okrasa was nichts anderes als die Abkürzung für "Oettinger Kraftfahrzeugtechnische Spezial Anstalt" bedeutet.Von diesem guten Ruf hörte man auch in Wolfsburg und so kam es wie es kommen musste, man wollte den perfekten Käfer anbieten und dies war dann das Modell 1303 LS als Cabrio mit 1995 ccm Motor (TSV2000), Solex 40 PDSIT Zweivergaseranlage mit 85 PS, Volllederinnenausstattung, Sportlenkrad,Tacho bis 160 km/h,Ölkühler und ATS Leichtmetallfelgen.Nur die Allerwenigsten konnten sich so einen Käfer beim Händler bestellen und der von uns angebotene wurde 1979 von VW Hahn in Stuttgart an seine stolze Besitzerin ausgeliefert. Er blieb immer in Stuttgart und ist erst in zweiter Familie, wobei er über den Winter immer abgemeldet war.Dass dies ein Wolf im Schafspelz ist wird einem bei der Probefahrt recht schnell klar und wenn man dann noch den Dachhimmel in Vollleder sieht, weiß man was Understatement bedeutet, dies gab es selbst in der Luxusklasse für viel Geld nicht. Dieser familien- und alltagstaugliche Oldtimer hat selbstverständlich ein H-Kennzeichen und wartet schon ungeduldig auf das nächste Frühjahr um seinen neuen Besitzer zu erfreuen. Im Kundenauftrag.

Benzin 4-Gang Getriebe Originalzustand Alufelgen
komplette Geschichte Leder Matching Numbers Vollausstattung
Modifizierter Motor / Getunt Nichtraucher

Reference Number 161126

as of 5/2/2012

Overview
Car 1979/3 Volkswagen Beetle Oettinger
VIN 1592019967 
Exterior / Interior Color      Black /      Beige 
Condition Exceptional 
Configuration Left Hand Drive (LHD) 
Transmission Manual Shift 
Options Exterior: Alloy rims
Interior: Leather interior 
More Images
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this Car
Known History

Dass der Käfer bei sehr vielen Menschen positive Erinnerungen weckt liegt einfach daran, dass viele den in jungen Jahren selbst besessen haben oder darin aufgewachsen sind. In der Regel natürlich in der "vernünftigen" Limousine mit 34 PS - Standard eben! Wer jung war hat ihn mit der Sprühdose frisiert und wer Geld hatte, das war die Ausnahme, der ging zum Tuner, damals noch "Frisierer" genannt und ließ einen Sportauspuff oder Sportfelgen montieren. Dann gab es noch eine weitere Steigerung die an allen Stammtischen Gesprächsthema war, das war der berühmte Okrasa Tunigsatz von Dipl. Ing. Gerhard Oettinger. Dieser hat schon 1951 den Käfermotor nach Vorbild des Porsche 356 A Motor auf Solex Zweivergaseranlage umgebaut und hervorragende Leistungswerte erzielt. Dieser Erfolg führte noch im gleichen Jahr zur Einführung des Namens Okrasa was nichts anderes als die Abkürzung für "Oettinger Kraftfahrzeugtechnische Spezial Anstalt" bedeutet.Von diesem guten Ruf hörte man auch in Wolfsburg und so kam es wie es kommen musste, man wollte den perfekten Käfer anbieten und dies war dann das Modell 1303 LS als Cabrio mit 1995 ccm Motor (TSV2000), Solex 40 PDSIT Zweivergaseranlage mit 85 PS, Volllederinnenausstattung, Sportlenkrad,Tacho bis 160 km/h,Ölkühler und ATS Leichtmetallfelgen.Nur die Allerwenigsten konnten sich so einen Käfer beim Händler bestellen und der von uns angebotene wurde 1979 von VW Hahn in Stuttgart an seine stolze Besitzerin ausgeliefert. Er blieb immer in Stuttgart und ist erst in zweiter Familie, wobei er über den Winter immer abgemeldet war.Dass dies ein Wolf im Schafspelz ist wird einem bei der Probefahrt recht schnell klar und wenn man dann noch den Dachhimmel in Vollleder sieht, weiß man was Understatement bedeutet, dies gab es selbst in der Luxusklasse für viel Geld nicht. Dieser familien- und alltagstaugliche Oldtimer hat selbstverständlich ein H-Kennzeichen und wartet schon ungeduldig auf das nächste Frühjahr um seinen neuen Besitzer zu erfreuen. Im Kundenauftrag.

 

Benzin 4-Gang Getriebe Originalzustand Alufelgen

komplette Geschichte Leder Matching Numbers Vollausstattung

Modifizierter Motor / Getunt Nichtraucher