1959 Mercedes-Benz 190 SL96.000 EUR - Fixed Price
See all the Images for this Car
Der hier angebotene Mercedes Benz 190 SL wurde 1959 erstmals in Kalifornien zugelassen. Im Jahr 2000 hat ihn der jetzige Besitzer von einem österreichischen Sammler erworben. In den Folgejahren wurde das Fahrzeug von einem süddeutschen Fachmann teilrestauriert und regelmäßig gewartet. Neben einem neuen Verdeck wurde die gesamte Innenausstattung erneuert. Seit der dokumentierten Revision wurde das Auto ca. 10.000km bewegt. Ein echter Alltagsklassiker mit Werterhalt. Erfahren Sie mehr über dieses Automobil auf www.mirbach.de!

Reference Number 504211

as of 1/15/2018

Dealer
Go to dealer's website  

Stock Number 668

C. F. MIRBACH GmbH & Co. KG  Contact  Location
Gutenbergstrasse 11  Phone  +49 8121 2516030  City  Anzing bei München
85646 Anzing bei München  Fax  +49 8121 2516059  State  Bayern
Germany  Mobile    Country  Germany Germany
Overview
Car 1959 Mercedes-Benz 190 SL
VIN 12104210950119 
Mileage 20.104 km 
Configuration Left Hand Drive (LHD) 
Transmission Manual Shift 
More Images
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
Known History

MERCEDES-BENZ

 

 

 

<img alt="" width="150" height="118" src="/data/uploads/Mercedes-MIRBACH.jpg" />

 

 

 

 

Carl BENZ gilt als Erfinder des Automobils, Gottlieb DAIMLER als Erfinder des Motorrades.

 

1926 haben sich die beiden Pioniere zusammen entschieden, DAIMLER-BENZ zu gründen.

 

 

 

Die Firma BENZ in Mannheim und Gaggenau baute 1886 den ersten dreirädrigen Wagen mit Verbrennungsmotor. Seine Ehefrau BERTA BENZ fuhr 1888 mit ihren beiden Söhnen auf der Motorkutsche von Mannheim nach Pforzheim. Der Treibstoff hieß damals LIGROIN und wurde in Apotheken verkauft. Er bekam den Namen BENZIN erst durch die Verwendung in diesen Motorkutschen.

 

 

 

Darüber hinaus baute Carl Benz folgende Autos:

 

- BENZ VICTORIA von 1893

 

- BENZ-PARSIFAL von 1902

 

- PRINZ-HEINRICH-WAGEN mit 105 PS ab 1908

 

- BENZ TROPFEN-RENNWAGEN von 1922/23 mit 2-Liter 6-Zyl Mittelmotor mit 80 PS

 

 

 

Gottlieb Daimlers Firma, die DAIMLER MOTORENGESELLSCHAFT in Bad Cannstatt, war auf Motorenbau spezialisiert. 1885 wurde mit dem sog. REITWAGEN quasi das Motorrad erfunden. 1886 fuhr auch der erste DAIMLER MOTORWAGEN mit vier Rädern, aber noch mit der Drehschemel-Lenkung aus dem Kutschenbau. Den Systemwechsel bewirkte erst die Achsschenkellenkung von Lankensberger.

 

 

 

Produkte von DAIMLER:

 

- REITWAGEN“ von 1885

 

- STAHLRADWAGEN von 1889

 

- MERCEDES-WAGEN von 1901 nach Konsul JELLINEKS Tochter „Mercedes“

 

- MERCEDES-SIMPLEX mit Kettenantrieb

 

- Typ 28/95 PS als Rennautomobil und schneller Tourenwagen

 

 

 

DAIMLER-BENZ AG:

 

Am 1. Juli 1926 fusionierten die beiden Firmen Daimler und Benz.

 

Prof. PORSCHE entwirft schon vor der Fusion die Kompressor-6-Zylinder für die Serien 400/630.

 

1928 startet die K-Serie in den Markt, gleichzeitig verlässt Porsche das Unternehmen. In Stuttgart, Mannheim und Nürnberg werden meist PKW der Mittelklasse produziert. In den 30er Jahren beschrieben der 8-Zylinder-Kompressor als 380/500 und 540 K die Elite. Zum Ende der Dekade waren verstärkt kleineren Motoren und Mittelklasse-Autos gefragt. Während des Kriegs war die Innovationskraft groß: Turbolader, Scheibenbremsen und Benzineinspritzung stehen dafür. Von 1946 an produzierte Daimler-Benz wieder den Vorkriegs-Typ 170 V, aber bald auch Luxuswagen wie den 300er.

 

Produkte der DAIMLER-BENZ AG:

 

- die Serie der sog. PORSCHE-Motoren in den S, SS und SSK sowie einigen wenigen SSKL

 

- Typ NÜRBURG 500 von 1932

 

- GROSSE MERCEDES 770

 

- 540 K– (1936 – 1939)

 

- die Sillberpfeil-Rennwagen

 

- 170 V

 

- 300 „Adenauer“

 

- 300 SL „Flügeltürer“

 

- 600 SEL Limousine

 

- 280 SE Cabriolet 3,5

 

 

 

Unser Angebot an Mercedes-Benz Automobilen finden Sie hier.