1988 Porsche 928 S4 
See all the Images for this Car

Reference Number 622543

as of 8/14/2020

Dealer
 

Lot 53

 Contact  Location
 Phone    City  Vösendorf
 Fax    State  Niederösterreich
 Mobile    Country  Austria Austria
Overview
Car 1988 Porsche 928 S4
More Images
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
Known History

DOROTHEUM Sommerauktion im Fahrzeug und Technik Zentrum Wien / Summer Sale at Fahrzeug und Technik Zentrum Wien

Klassische Fahrzeuge und Motorräder / Classic motorcars and motorcycles

Samstag, August 29, 2020 - 15 Uhr / Saturday, August 29, 2020 - 3 p.m.

2331 Vösendorf, Doktor Robert Firneisstraße 6-8

 

 

Lot 53 V

1988 Porsche 928 S4

 

Frühes Modell ohne Kat als Schalter

Traumhafte Farb- und Ausstattungskombination

Original 122.667 Kilometer

Matching Numbers

 

Der Porsche 928 war einer der ganz großen Stars auf dem Genfer Automobilsalon im März 1977, sollte er doch den 911 ablösen. Was heute völlig illusorisch klingt, war damals ernsthafte Absicht und führte zu heftigen Diskussionen. Völlig unbeeindruckt davon würdigte die Fachwelt die technische Innovation und kürte den 928 zum „Auto des Jahres 1977“. Das war übrigens das erste und bis dato letzte Mal, dass ein Sportwagen diese Auszeichnung erhielt. Der Brudermord am 911 blieb ihm glücklicherweise erspart, der 928 startete seine ganz eigene erfolgreiche Karriere. Und als man hierzulande noch mit dem ungewohnt modernen Design haderte, erkannten die Italiener schon früh das Potenzial des 928 und wählten ihn 1977 zum schönsten Auto. Der S4 war von 1987 bis 1991 dann die vorvorletzte Evolutionsstufe bevor mit den folgenden 928 GT und GTS 1995 Porsches Gran Tourismo-Angebot endete. Der 5-Liter-V8 Vierventiler des S4 leistete jetzt 320 PS und bescherte dem 928 beeindruckende Fahrleistungen.

 

Diesem 928 S4 nähert man sich am besten zuerst mit ganz groben Eckdaten. Er ist ein frühes Exemplar, dessen Leistung weder von einem Katalysator noch von einem leidlichen Automatikgetriebe beschnitten wird. Damit hebt er sich schon einmal wohltuend von den meisten Artgenossen ab. In Sachen Ausstattung wusste der Mailänder Erstbesitzer richtig viel Geschmack zu beweisen, italienisch eben. Zum Lack in marineblau metallic (F7F7) wählte er schwarze Sitzbezüge in Raffleder (980). Für die sportlichen Ambitionen gab es ein Sperrdifferenzial (220) und Sportstoßdämpfer (474). Das alles erzählt uns das Zertifikat vom Hersteller, aus dem auch hervorgeht, dass alle Aggregate am 928 noch die ersten sind, matching numbers, wie man so schön sagt. In Sachen Geschichte sind italienische Papiere oft nicht ganz auskunftsfreudig, aber bei diesem S4 gibt es auch noch das originale Serviceheft, dass uns so manche Episode aus des Porsches Leben erzählt. Nicht zu vergessen, dass es auch die Zahl, die heute am Tacho steht, glaubhaft bestätigt. Nach einem Erstaufenthalt in Milano wurden ab 1991 die jährlichen Service regelmäßig in Lugano gemacht. Vom wohl dritten Besitzer kam der 928 letztlich zum Einbringer nach Österreich. Der tat es seinen Vorgängern gleich und steuerte zur Pflege stets die hiesige offizielle Niederlassung an. Rechnungen zeigen, dass er es dabei immer pedantisch genau nahm. Damit ist die Geschichte dieses Ausnahme-928 auch schon erzählt, sie weiterschreiben darf nun ein neuer Besitzer, der sich auf einen fantastischen Porsche freuen kann.

 

Chassis: WP0ZZZ92ZJS841728,

Motor: 81J01024,

Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

 

Online-Katalog/ online catalogue: https://fahrzeuge.dorotheum.com/de/a/67929/