1939 Simca  
See all the Images for this Car
DOROTHEUM Herbstauktion auf der Classic Expo Salzburg / Autumn Sale at Classic Expo Salzburg
Klassische Fahrzeuge / Classic cars
Samstag, Oktober 17, 2020 / Saturday, October 17, 2020
Messegelände Salzburg, Halle 1 / Salzburg exhibition center, hall 1

Reference Number 628671

as of 10/12/2020

Dealer
Go to dealer's website  

Lot 24

Dorotheum - Classic Expo Salzburg  Contact  Location
Am Messezentrum 1, Halle 1  Phone  +43151560-428  City  Salzburg
5020 Salzburg  Fax    State  Salzburg
Austria  Mobile  +4366488543011  Country  Austria Austria
Overview
Car 1939 Simca
More Images
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
Known History

Herausragend schön restauriertes Exemplar

Französische Version des Fiat Balilla

 

Simca wurde 1935 von Henri Théodore Pigozzi gegründet und produzierte Fiat-Modelle in Lizenz. Den Simca 8 stellte man 1937 auf dem Pariser Automobilsalon vor, er war das Pendant zum Fiat 1100 508 C „Nuova Balilla“. Highlight der schmucken Karosserie war zweifelsfrei der B-Säulenlose Aufbau, der speziell den Zutritt in den Fond deutlich komfortabler gestaltete. Angetrieben von einem 32 PS Motor mit 1100 ccm bot er in Verbindung mit dem 4-Gang-Getriebe wackere Fahrleistungen, weshalb er nach dem Krieg noch bis 1951 weitergebaut wurde.

 

Diese Limousine wurde laut Carte Grise am 21. Jänner 1939 in Frankreich zugelassen und am 14. November 1985 nach Deutschland ausgeführt. Fotos belegen, dass sie in den anschließenden Jahren komplett restauriert wurde, also Karosserie vom Rahmen abgenommen und auch der Motor überholt wurde. Am 24. August 1988 wurde er schließlich in Wiesloch zugelassen und vom selben Halter 1994 nach Salzburg verkauft. Ein pensionierter Mechaniker mit Oldtimererfahrung, erwarb den Simca 2010 in vernachlässigtem Zustand und restaurierte den Wagen zwischen 2011 und 2014 abermals. Er selbst widmete sich der Karosserie, Lack und Interieur ließ er von professioneller Hand erneuern. In dieser Qualität kann man nur arbeiten, wenn Zeit keine Rolle spielt. Der Weg war das Ziel und nach getaner Arbeit der Reiz verloren. Gerade die erlesene Ausführung der Restaurierung ließ dann einen Tiroler Sammler sich verlieben und spontan zugreifen. Heute muss er sich eingestehen, dass sein Herz doch hauptsächlich für seine jüngeren und PS-starken Boliden schlägt und er gibt den liebenswürdigen Wagen wieder frei.