1930 BMW 3/15 PS Typ DA 2 
See all the Images for this Car
DOROTHEUM Herbstauktion auf der Classic Expo Salzburg / Autumn Sale at Classic Expo Salzburg
Klassische Fahrzeuge / Classic cars
Samstag, Oktober 17, 2020 / Saturday, October 17, 2020
Messegelände Salzburg, Halle 1 / Salzburg exhibition center, hall 1

Reference Number 628689

as of 10/12/2020

Dealer
Go to dealer's website  

Lot 37

Dorotheum - Classic Expo Salzburg  Contact  Location
Am Messezentrum 1, Halle 1  Phone  +43151560-428  City  Salzburg
5020 Salzburg  Fax    State  Salzburg
Austria  Mobile  +4366488543011  Country  Austria Austria
Overview
Car 1930 BMW 3/15 PS Typ DA 2
More Images
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this CarSee all the Images for this Car
Known History

Eines von nur 300 Cabriolets 2-Sitze

Umfangreich restauriert

Frisch vom TÜV überprüft

Matching Numbers

 

Im Juli 1929 wurde der BMW 3/15 PS, Typ DA 2 vorgestellt, mit dem Werbespruch „Innen größer als außen“. Der Kleinwagen wurde werkseitig in zahlreichen Karosserievarianten angeboten. Die am seltensten georderte war das „Cabriolet 2 Sitze“. Von insgesamt 12.318 DA 2 wurden lediglich 300 Stück von diesem Modell gebaut.

 

Dieser DA 2 wurde am 21. Oktober 1930 in Berlin als 2-sitziges Cabriolet ausgeliefert. In der Kopie des Nachkriegs-Fahrzeugbriefes ist vermerkt, dass der BMW seit dem 28. Juni 1933 unter dem Kennzeichen IIA-15408 zugelassen war, ehe er am 6. Mai 1946 in München zugelassen wurde. Bis er am 18. April 1958 außer Betrieb gesetzt wurde, sind noch einige weitere Halter angeführt. Bei Restaurierungsbeginn war noch das vorletzte Münchner Kennzeichen montiert. In einer beiligenden Fotodokumentation vom Restaurierungsbetrieb ist der gesamte Weg der Totalrestaurierung, vom angelieferten Original bis hin zum fertigen Cabrio mit zahlreichen Zwischenschritten dokumentiert. 2000 erhielt der fertige DA2 eine Hauptuntersuchung, die dann 2004 wiederholt wurde, ehe der BMW vom Einbringer erworben wurde. Da der Wagen die bestehende BMWSammlung abrunden sollte, wurde er nicht zugelassen und ist daher noch ohne gültige Fahrzeugpapiere. Eingeliefert wird der BMW in fahrtüchtigem Zustand. Dank der überaus aufwendigen Restaurierung präsentiert sich der BMW als besonders attraktiver Zeitzeuge des Beginns der Massenmotorisierung, in diesem Fall zudem in individueller Ausführung mit ergiebiger Historie. Als Sahnehäubchen ist auch die Motornummer mit der Wagennummer noch identisch. Außerdem ist gerade eben die Hauptuntersuchung erfolgreich absolviert worden.