1967 Alfa Romeo OSI 2600 de Luxe 
See all the Images for this Car
DOROTHEUM Herbstauktion auf der Classic Expo Salzburg / Autumn Sale at Classic Expo Salzburg
Klassische Fahrzeuge / Classic cars
Samstag, Oktober 17, 2020 / Saturday, October 17, 2020
Messegelände Salzburg, Halle 1 / Salzburg exhibition center, hall 1

Reference Number 628710

as of 10/12/2020

Dealer
Go to dealer's website  

Lot 72

Dorotheum - Classic Expo Salzburg  Contact  Location
Am Messezentrum 1, Halle 1  Phone  +43151560-428  City  Salzburg
5020 Salzburg  Fax    State  Salzburg
Austria  Mobile  +4366488543011  Country  Austria Austria
Overview
Car 1967 Alfa Romeo OSI 2600 de Luxe
More Images
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this CarSee all the Images for this Car
Known History

Eine von nur 54 von OSI gebauten Berlina de Luxe

Seit 2014 Teil einer bedeutenden Alfa-Sammlung

Ehemals in der Sammlung von Mario Righini

Sensationeller Originalzustand

Nur vier Besitzer bis heute

Wohl originale 4.842 km

 

Auf dem Genfer Automobil Salon wurde im Frühjahr 1965 der OSI 2600 de Luxe vorgestellt, eine sehr grazile Limousine mit sechs Fenstern. Michelotti hatte die geradlinige, sehr moderne Form entworfen, die nahezu ohne Chromschmuck auskommt. Eigentlich war der Wagen nur als Designstudie gedacht, ohne Absicht ihn in Serie zu bauen. Letztlich wurden von dieser Luxuslimousine 1965/66 dann doch 54 Stück gebaut. Wie weit man dabei von einer Serienproduktion sprechen kann, ist eine andere Frage. Entgegen der 2600 Berlina war der OSI mit Mittelschaltung ausgestattet und verfügte über vier Einzelsitze und eine Mittelarmlehne hinten. Letztlich ist dieses wohl unscheinbarste Modell der 2600er Familie das mit Abstand seltenste. Dagegen sind selbst die extravaganten Preziosen von Zagato so etwas wie Massenware.

 

Dieser 2600 OSI wurde 1967 nach Bologna ausgeliefert und dort am 13. Juli erstmals zugelassen. Im Mai 1969 übersiedelte sein Besitzer mit ihm in der Stadt und wiederum zwei Jahre später trennten sich dann die Wege. Bei diesem zweiten Besitzer verblieb der rare OSI, bis er 1998 in die weltbekannte Sammlung von Mario Righini kam. Von dort holte ihn der Einbringer für seine Sammlung 2014 nach Salzburg. Der Kilometerzähler zeigt heute gerade einmal 4.842 an, was in Anbetracht des Zustands gut und gerne die originale Laufleistung sein wird. Alle vier Türen sind noch vom originalen Plastik geschützt und auch sonst zeigt sich nichts, was daran zweifeln lässt. Die Historie passt genauso dazu. Nach Jahren des Herumstehens war jedoch ein Kraftakt bei der Wiederbelebung angesagt. Viele Stunden und Euros flossen in die Mechanik, bis der OSI wieder flott war. Anschließend wurde er das eine oder andere Mal bei einer Veranstaltung der staunenden Öffentlichkeit präsentiert. Dieser OSI ist ein Fall für den fortgeschrittenen Sammler. Seine Seltenheit, gepaart mit dieser außergewöhnlichen Geschichte und Originalität machen ihn weltweit wohl einzigartig.