1936 Riley Lynx Open Torer 1,5SOLD
See all the Images for this Car
Schon 1898 gab es das erste Riley-Automobil. Der in Coventry beheimatete Hersteller hatte mit Fahrrädern begonnen und spezialisierte sich nach der Jahrhundertwende zunächst auf Kleinwagen. Trotz hohen Ansehens musste Riley seine Eigenständigkeit aufgrund finanzieller Schwierigkeiten 1938 aufgeben. Die Marke kam zum Nuffield-Konzern (als weitere Marke neben Morris, MG und Wolseley). Nach dem zweiten Weltkrieg hatte Riley schnell eine komplette Neukonstruktion parat. Typisches Detail: kunstlederbezogene Dächer. 1949 wurde die Produktion nach Abingdon zu MG verlegt. Ab 1952 gehörte Riley zur BMC - die Eigenständigkeit dieser interessanten Marke nahm immer weiter ab. 1969 ordnete British-Leyland Chef Lord Stokes das Ende der Marke Riley an. Heute besitzt BMW die Markenrechte - ein Überbleibsel des Rover Kaufs.

Der hier angebotene Lynx Tourer ist einer der sehr raren 1,5l Modelle. Der Riley befindet sich vor allem technisch in sehr gutem Zustand. Mit dem Pre-Selector Vorwahlgetriebe ist das Auto - Vorkriegsuntypisch - sehr einfach und komfortabel zu fahren. Lack und Body haben eine schöne Patina, wie es bei einem 70 Jahre alten Fahrzeug ja auch sein soll.

Reference Number 6307

as of 1/20/2007

Overview
Car 1936 Riley Lynx Open Torer 1,5
Exterior / Interior Color      Blue /      Blue 
Configuration Right Hand Drive (RHD) 
Options Exterior: Two-tone paint, Wire wheels 
More Images
See all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this CarSee all the Images for this Car
See all the Images for this Car